Samstag, 31. Juli 2010

Herzultraschall und Entwicklungskontrolle ...

... hieß es am Donnerstag nach dem KleinKinderRaum. Ich war schon total müde, doch es half nichts. Während wir auf die kardiologische Untersuchung warteten, krabbelte ich durch den Tunnel hin und ...



... her. Am Boden durfte ich aufgrund der vielen Keime nicht krabbeln.



Der Wurm an der Decke faszinierte mich sehr.



Bitte hör auf zum Fotografieren. Ich bin nicht in Stimmung und ...



... der Blitz blendet mich die ganze Zeit!



Dann wurden wir aufgerufen.



Ich spielte jedoch nicht mit. Ich hatte keine Lust auf kaltes Gel auf meiner Brust.



Mit vielen Tricks schaffte die Ärztin mein Herz zu schallen. Es ist alles unverändert. Die Öffnungen (Persistierendes Foramen Ovale-PFO) haben sich noch nicht geschlossen, doch die Größe und das Wachstum des Herzens ist ganz in der Norm und unauffällig. Zur kardiologischen Untersuchung müssen wir erst wieder in zwei Jahren.



Daraufhin ging´s endlich weiter zur Entwicklungskontrolle zu Frau Dr. Kuchernig. Ich bin 82 cm groß und wiege 11,5 kg. Jetzt konnte ich mich austoben und zeigen was ich alles schon so kann.



Ich stand heute für Frau Dr. Kuchernig mitten im Raum auf. Dabei verschlug es allen Anwesenden die Sprache und ich war selber auch sehr überrascht diesen Meilenstein erreicht zu haben. Jetzt könnt ihr "Steh-auf-Pauli" zu mir sagen.



Frau Dr. Kuchernig war sehr zufrieden mit mir und lobte mich, wie auch meine Mama und meinen Papa, da sie mich mit Therapien nicht überfordern. Gewisse therapeutische Maßnahmen sind wichtig, doch Kind sein dürfen und die Welt aus Eigeninitiative im eigenen Tempo zu entdecken sind weit aus wichtigere Dinge, die von seitens der Eltern gefördert werden sollten.



Ich zeigte ihr noch schnell die Körperteile nach denen sie mich fragte und schon waren wir fertig.



In einem Jahr sehen wir uns dann wieder :-)!

Kommentare:

  1. Steh-auf-Pauli, Du machst das alles richtig toll! Ich freu mich jedes MAl in Deinem Blog zu lesen wie Du das alles machst und Deine Mutter schreibt und erklärt das alles so schön - da kann ich auch noch was nebenbei lernen und man bekommt auch noch viele Anregungen dazu.

    Macht weiter so Ihr Lieben!

    Liebe Grüße aus Köln
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Schön anzusehen ist das!!
    Unsere Kinder ihren ganz eigenen Weg gehen zu lassen, mit unserer Unterstützung.
    Eh wie es bei allen Kindern sein sollte ;-)

    Jonathan muss nur noch alle zwei Monate zur Kontrolle, Ultraschall mag er so sehr, wie euer Süsser :-))

    Euer Junge ist ein Bezaubernder!
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Super, Pauli! Schon soo groß und so gut unterwegs, das freut uns sehr.
    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Du bist toll Pauli!
    Und mich freut es auch zu lesen, dass es auch okay ist nicht zu viel an den Kindern herumzutherapieren.
    Oft bekommt man von andren ja ein schlechtes Gewissen gemacht mit: "Was ihr macht kein...?"
    Mach weiter so!
    Martina

    AntwortenLöschen