Mittwoch, 28. Oktober 2009

Auf zu unserer Kinderärztin ...

... , denn die Nacht war für uns alle sehr, sehr anstrengend. Mama und Papa haben nur sehr wenig bis nicht´s geschlafen und mich plagte Husten, Schnupfen und hohes Fieber. Daraufhin ging´s heute gleich zur Kinderärztin.

Dort wurde ich genau untersucht und natürlich auch in den Finger gepiekst. Anfangs war mir noch zum Lachen zu mute, doch ...

... das änderte sich schlagartig.

Das Blutbild ist sehr schön und ich bin frei von Bakterien und Entzündungen also lautete die Diagnose harmloser, viraler Infekt, den wir mit fiebersenkenden Zäpfchen, Hustensaft und Co bekämpfen werden. Da waren aber Mama und Papa sehr froh, dass ich nicht´s gravierenderes habe.

Zu Hause nahm ich den Hustensaft einmal genau unter die Lupe und ...

... zur Übung der Feinmotorik diente das Pflaster an meinem Finger.

Gute Fördervariante diese Piekserei :-).

Kommentare:

  1. Hallo Paul-Otto,
    mensch, das hört sich aber übel an, du armer!!! Und natürlich auch deine armen Eltern, so ganz ohne Schlaf ist das schließlich auch nix. Ich hoffe, dass es dir ganz bald wieder besser geht! Die Piekserei hat ja zumindest kein schlechtes Ergebnis gebracht, also werd bald wieder gesund, damit ich wieder viel neues von dir lesen kann.

    LG,
    Sabine und LEander

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Pauli,

    werd ganz schnell wieder gesund!!!! Du siehst ja wirklich ganz mitgenommen aus. Deine Eltern halten sich aber wacker, wie ich sehe. Lass dich ganz viel knuddeln und umarmen und kuscheln, das ist immer das schönste am krank sein. Und komm rasch wieder auf die Beine!!!! Oder auf die Knie!!!

    Ganz liebe Grüsse von Lola!

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, da hat´s Dich ja ganz schön erwischt! Zum Glück ist es nichts wirklich schlimmes. Wir drücken Dir ganz fest die Daumen, dass es DIr gaaaaaanz schnell wieder besser geht. Lass Dich mal richtig verwöhnen :-)

    LG
    Annett

    AntwortenLöschen