Donnerstag, 28. April 2011

Reiki, Homöopathie und Schulmedizin ....

... haben uns in den letzten Tagen sehr beschäftigt. Da die Schulmedizin scheinbar bei mir nicht so hundertprozentig den Erfolg brachte, durfte ich am Dienstag eine Reiki Einheit - Heilen mit den Händen - genießen, die laut heutigen Blutbefund Wunder wirkte. Der CRP-Wert, Entzündungswert, von 4,8 sank auf 1,6. Zitat der Kinderärztin: "Wie habt ihr denn das geschafft?"



Nach Alternativen zu suchen macht wirklich Sinn und im zugedessen war ich heute auch noch bei unserer Homöopathin, die für mich Globoli parat hatte. Mit der Kombination von Reiki, Homöopathie und Schulmedizin werde ich gesund und dann auch bleiben. Am Mittwoch geht es noch zur HNO-Expertin, damit wir die Sache mit meinen Paukenröhrchen, Atemwegs- und Mittelohrgeschichte besprechen können.

Kommentare:

  1. Hört sich super an! Eine gute Kombination aus diesen Methoden ist wirklich toll! Leider versteh sich die Schulmediziner ja oft nicht mit der vermeintlichen Konkurrenz;-)) Hauptsache dir hilft es !!!
    weiterhin alles Gute!

    Sabine und LEander

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja der Wahnsinn! Schön, das die Kombination Dich auf dem Weg zur Gesundheit so weit nach vorne gebracht hat! Ich bin ja auch ein großer Fan von alternativen Methoden. Alles Gute weiterhin!

    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben nächsten Mittwoch unseren Termin :-))
    Jonathan und auch der Rest der Familie geht regelmäßig zu unsere "Blütenfee"
    Reiki ist für mich immer besonders verblüffend.
    Zu erleben, wie Jonathan diese Energie wahrnimmt, es selber wahrzunehmen.
    Verblüffend und einfach schön :-)

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen